Mehrschichtparkett

Mehrschichtparkett von Domofloor Maul in Braunschweig kaufen

Parkettböden zaubern ein ganz besonderes Flair in Wohn- und Geschäftsräume. Soll es zudem auch noch pflegeleicht sein, dann sind Sie mit einem Mehrschichtparkettboden gut beraten. Die glatte Oberfläche mit typischer Holzstruktur wirkt stilvoll und bietet ein angenehmes Trittgefühl. Im Gegensatz zu Fliesen fühlt sich das Mehrschichtparkett wesentlich wärmer an und bietet zudem, anders als Teppichböden, keinen Nährboden für allergieauslösende Hausstaubmilben.

Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Mehrschichtparkettböden überzeugen und besuchen Sie die Ausstellungsräume von Domofloor Maul in Braunschweig. Hier finden Sie Mehrschichtparkett in unterschiedlichen Ausführungen und können sich zudem ein Bild über die verschiedenen Verlegetechniken machen. Bei Fragen steht Ihnen unser fachkundiges Personal hilfreich zur Seite.

Mehrschichtparkett fachgerecht verlegen

Nur ein fachgerecht verlegter Bodenbelag kann über viele Jahre hinweg überzeugen, doch nicht jeder verfügt über die erforderliche Verlegekompetenz. Damit Ihr Mehrschichtparkett garantiert allen Ansprüchen gerecht wird, vertrauen Sie unserem qualifizierten Verlegeservice von Domofloor Maul in Braunschweig. Unser geschultes Fachpersonal verfügt über die nötige Erfahrung sowie die erforderlichen Werkzeuge. Mit dem erstklassigen Verlegeservice von Domofloor Maul verwandelt sich Ihr Innenraum in einen Wohlfühlort mit gehobenem Ambiente – dies gilt sowohl für Privaträume als auch für Praxen, Büros und Geschäftsräume.

Angebot für Mehrschichtparkett anfragen

Mehrschichtparkett – natürlich schön und zudem ökologisch

Wie der Name schon sagt, besteht Mehrschichtparkett aus mehreren Holzschichten mit einer bereits versiegelten Oberfläche. Der Parkettboden ist also direkt verlegefertig und muss im Anschluss nicht noch extra geschliffen und versiegelt werden.

Die oberste Schicht, die sogenannte Parkettschicht, besteht aus edlem Vollholz (Hartholz) und wird auch als Nutzschicht oder Laufschicht bezeichnet. Die mittlere Schicht oder auch Mittellage ist aus einem schnell nachwachsendem Nadelholz gefertigt und auch die unterste Schicht, das Rückzugfurnier, ist aus Nadelholz gearbeitet. Da nur eine relativ geringe Menge an hochwertigem und langsam wachsendem Hartholz benötigt wird und sowohl Mittelschicht als auch Rückzugfurnier aus schnell wachsendem Nadelholz gearbeitet sind, ist dieser Bodenbelag besonders ressourcenschonend und umweltfreundlich.

Vorteile eines Mehrschichtparkettbodens

Der dreischichtige Aufbau dieser Parkettböden bietet neben dem Umweltaspekt jedoch noch eine Vielzahl weiterer Vorteile. Durch die Verleimung von drei übereinander liegenden Schichten in Längs- und Querrichtung reduziert sich das natürliche Arbeiten des Holzes um bis zu 70 %. Es entsteht ein dimensionsstabiler Bodenbelag, der auf Temperaturschwankungen und Luftfeuchtigkeit deutlich weniger reagiert als ein Massivholzboden.

Zudem ist die Oberfläche bereits verlegefertig versiegelt, was aufwendige Schleifarbeiten und eine anschließende Oberflächenbehandlung überflüssig werden lässt. Sie erhalten Mehrschichtparkettböden in unterschiedlichen Veredelungen und Oberflächenversiegelungen (lackiert, gewachst oder bereits geölt), sodass Ihr Wohnraum eine ganz individuelle Note erhält. Anders als beim klassischen Massivparkett, das nach dem Verlegen noch geschliffen und lackiert bzw. geölt werden muss, ist der Boden schnell wieder belastbar.

Angebot für Mehrschichtparkett anfragen

Mehrschichtparkett und Fußbodenheizung

Bei einer Fußbodenheizung ist der Holzboden hohen Temperaturschwankungen unterworfen, was unter Umständen zu Verwerfungen und einer unschönen Fugenbildung führen kann. Bei einem Mehrschichtparkett ist die Gefahr jedoch deutlich geringer. Bei der Verlegung auf einer Fußbodenheizung ist zu beachten, dass der Bodenbelag nicht schwimmend verlegt, sondern mit dem Untergrund fest verklebt wird.

Auch das Verlegemuster spielt eine wichtige Rolle. Je kleiner die einzelnen Elemente ausfallen, desto besser. Zudem sollte die Stärke des Parkettbodens maximal 22 bis 24 mm betragen. Natürlich spielt auch die Art der Heizanlage eine Rolle.

Generell ist von der Verlegung auf einer Elektro-Fußbodenheizung abzuraten. Die Parkettverlegung auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung ist jedoch unbedenklich, sofern die bereits erwähnten Empfehlungen beachtet werden.

Jetzt anfragen

Mehrschichtparkett mit Nut- und Federverbindung oder Klicksystem

Mehrschichtparkett ist in der Regel mit einer vorgefertigten Nut- und Federverbindung oder einem sogenannten Klicksystem ausgestattet. Durch diese Konstruktion lassen sich die einzelnen Elemente leicht und vor allen Dingen passgenau verlegen, sodass die Gefahr einer unschönen Fugenbildung minimiert wird.

Sie haben die Wahl zwischen einer schwimmenden Verlegung oder einer vollflächigen Verklebung mit dem Untergrund.

Bei der schwimmenden Verlegung werden die Parkettelemente auf einer Trittschalldämmung verlegt und mittels Nut und Feder bzw. Klicksystem fest miteinander verbunden, ohne dass der Untergrund durch Kleber oder Schrauben beschädigt wird. Achten Sie jedoch auf die Einhaltung einer Dehnungsfuge im Wandbereich.

Verfügt Ihr Innenraum über eine Warmwasser-Fußbodenheizung, ist eine Verklebung des Mehrschichtparketts erforderlich.

Jetzt anfragen

Pflegeleichtes Mehrschichtparkett für Wohn- und Geschäftsräume

Mehrschichtparkettböden eignen sich sowohl für private Wohnbereiche als auch für Büros und Geschäftsräume. Sie sind zwar etwas weniger robust als klassisches Massivparkett, bieten jedoch eine hohe Stabilität und eine lange Haltbarkeit.

Die Stärke der oberen Nutzschicht entscheidet darüber, ob Ihr Mehrschichtparkett bei starkem Verschleiß abgeschliffen werden kann, oder nicht. Achten Sie zudem auf die Oberflächenversiegelung.

Für Bodenbeläge mit viel Publikumsverkehr oder besonders hoher Beanspruchung empfiehlt sich ein bereits lackiertes Mehrschichtparkett, das sich besonders leicht reinigen lässt.

Vorteile eines Mehrschichtparketts:

  • Mehrschichtparkett bietet eine natürliche Optik durch Vollholzoberfläche
  • die einzelnen Elemente sind bereits ab Werk mit einer Versiegelung versehen
  • durch Nut-und-Feder-Verbindung bzw. Klicksystem lässt sich Mehrschichtparkett leicht und schnell verlegen
  • Mehrschichtparkett kann sowohl schwimmend verlegt als auch vollflächig verklebt werden
  • Parkettboden der stabil und lange haltbar ist
  • Mehrschichtparkett ist ressourcenschonend und umweltfreundlich
  • unter Beachtung bestimmter Voraussetzungen ist Mehrschichtparkett auch für eine Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet

Angebot für Mehrschichtparkett anfragen

Verlegeservice von Mehrschichtparkett

Mehrschichtparkett ist an einer Längs- sowie einer Stirnseite mit einer Nut und an der anderen Längs- und Stirnseite mit einer Feder versehen. Wird die Feder in die Nut des Vorgängerbretts geschoben, entsteht eine passgenaue Verbindung. Damit Nut und Feder nicht beschädigt, Lücken jedoch vollständig geschlossen werden, ist das Arbeiten mit Hammer und Schlagholz hilfreich. Mehrschichtparkett lässt sich sowohl vollflächig verkleben als auch schwimmend verlegen. Beide Verlegetechniken sind nachfolgend Step by Step aufgeführt.

Angebot für Verlegeservice von Mehrschichtparkett anfragen

Verlegen von Mehrschichtparkettboden

Beim Verlegen von Mehrschichtparkett gibt es mehrere Möglichkeiten: das Parkett kann vollflächig verklebt oder schwimmend verlegt werden. Nachfolgend werden beide Parkettverlegearten leicht verständlich beschrieben:

Mehrschichtparkett vollflächig verkleben

Bereiten Sie als erstes den Untergrund vor. Dieser muss unbedingt eben, vollständig trocken und sauber sein. Beträgt die Raumtemperatur 18 bis 20 Grad und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 50 bis 60 Prozent, herrschen optimale Bedingungen.

Nach dem Auswinkeln des Raumes erfolgt das Verlegen, beginnend an einer Zimmerecke. Achten Sie unbedingt auf einen Abstand zur Wand von mindestens 1,5 cm. Dieser Abstand wird als Dehnungsfuge bezeichnet und verhindert später das Wölben oder Schüsseln des fertigen Parkettbodens.

Das Mehrschichtparkett wird beim Verlegen in den Parkettkleber gedrückt, der abschnittsweise aufgetragen und mit einer groben Zahnspachtel zu verteilen ist. Beginnen Sie mit der Feder zur Wandfläche.

Zu lange Elemente werden mit einer Säge gekürzt. In jeder folgenden Reihe wird die Feder in die Nut des vorherigen Bretts eingefügt.

Im letzten Arbeitsschritt erfolgt das Abdecken der Dehnungsfuge mit einer passenden Fußbodenleiste. Die Leiste wird an der Wandfläche montiert.

Mehrschichtparkett schwimmend verlegen

Die schwimmende Verlegung erfolgt ohne Leim. Auch hier muss der Untergrund jedoch sauber, eben und trocken sein.

Um unangenehmem Trittschall entgegenzuwirken, ist der Einsatz einer Trittschalldämmung unter dem Parkettboden unverzichtbar. Diese wird gleichmäßig im Raum ausgelegt. Liegt der Raum direkt über dem Erdreich, ist zudem eine zusätzliche Dampfsperre zu empfehlen. Sie schützt den Parkettboden vor aufsteigender Bodenfeuchtigkeit.

Beginnen Sie auch bei der schwimmenden Verlegung an einer Zimmerecke. Die Federseite der ersten Reihe wird zur Wand ausgerichtet. Nachfolgende Bretter mit Hammer und Schlagholz in die Nut einfügen.

Auch bei der schwimmenden Verlegung Ihres Mehrschichtparkettbodens ist eine Dehnungsfuge von ca. 1,5 cm unerlässlich. Vorgefertigte Keile, die später wieder entfernt werden, helfen Ihnen bei der Einhaltung des Abstands.

Randelemente werden mithilfe einer Säge auf die entsprechende Länge gekürzt. Die Schlussreihe wird ebenfalls passgenau, unter Berücksichtigung der Dehnungsfuge, zugeschnitten.

Im letzten Arbeitsschritt wird die Dehnungsfuge mit einer Fußbodenleiste geschlossen. Diese wird direkt an der Wand montiert, um dem Holz genügend Spielraum zu gewähren.

Das Verlegen des Mehrschichtparketts erfordert einiges an Fachwissen. Vertrauen Sie daher auf den kompetenten Verlegeservice von Domofloor Maul in Braunschweig. Wir verfügen über die nötige Erfahrung und verlegen Ihren Parkettboden innerhalb kurzer Zeit.

  • Untergrund vor dem Verlegen des Mehrschichtparketts vorbereiten (trocken, sauber, eben)
  • Raum auswinkeln und in einer Zimmerecke beginnen. Federseite hierbei Richtung Wandfläche ausrichten
  • Dehnungsfuge von mindestens 1,5 cm berücksichtigen
  • Folgereihen mit Schlagholz und Hammer passgenau einfügen – jeweils die Feder in die Nut des vorherigen Elements
  • Dehnungsfugen mit Fußbodenleisten abdecken. Montage erfolgt an der Wand.

Angebot für Verlegeservice von Mehrschichtparkett anfragen

Weitzer Parkett – Qualität die sichtbar ist

Als österreichischer Hersteller für Parkettböden und Holzstiegen kann das Familienunternehmen, das bereits 1831 als Furniersägewerk und Drechslerei gegründet wurde, auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen. Der Betrieb verzichtet seit 2009 vollständig auf die Verarbeitung von Tropenholz und nutzt für die Fertigung von Mehrschichtparkettböden ausschließlich heimische Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Zudem unterstützt das Familienunternehmen Umweltschutzorganisationen wie Greenpeace. Bei Weitzer Parkett stehen Umweltschutz und Qualität an erster Stelle.

Angebot für Mehrschichtparkett von Weitzer Parkett anfragen

Weitzer – ein Parkettboden so individuell wie Ihr Leben

Mehrschichtparkettböden unterscheiden sich nicht nur in ihrer Farbe und Oberflächenstruktur, sondern auch in ihrem Aufbau und der Versiegelung. Um allen Ansprüchen gerecht zu werden, bietet Weitzer Parkett verschiedene Typen an.

Das Pflegeleicht-Parkett ist ein dauerhaft schöner Bodenbelag, der keine aufwendige Pflege benötigt. Er verfügt über eine bis zu 7-fache Versiegelung und ist besonders kratzfest und beständig.

Das Gesund-Parkett unterstützt ein gesundes Raumklima. Der mit Naturölen oder Wachsen behandelte Parkettboden ist atmungsaktiv, antibakteriell, antistatisch und allergikerfreundlich.

Das dritte Parkettsystem im Bunde ist das sogenannte Flüster-Parkett. Durch eine innovative Dämmschicht im Parkettboden wird der Schall deutlich reduziert. Der Boden federt leicht und ist daher zudem sehr gelenkschonend.

HARO – Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung

Gegründet wurde das Unternehmen als Zündholzfabrikation, Ziegelei und Sägewerk bereits 1866 durch Franz Paul Hamberger. Heute zählt das Familienunternehmen HARO aus Rosenheim/Bayern zu Deutschlands führenden Parkettherstellern.

Die Produktion des hochwertigen Mehrschichtparketts erfolgt ausschließlich in Deutschland. Das erlesene Holz für die Herstellung des Parkettbodens stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und wird mithilfe innovativer Technologien zu feinsten Mehrschichtparkettböden veredelt.

HARO bietet Parkettböden für den privaten Wohnbereich und gewerblich genutzten Räumen bis hin zu Sportböden, die härtesten Beanspruchungen ausgesetzt sind.

Angebot für Mehrschichtparkett von HARO anfragen

HARO Mehrschichtparkett – drei Schichten für höchste Stabilität

Durch die abgesperrte Struktur des 3-Schicht-Parketts wird das natürliche Arbeiten des Holzes um bis zu 70 % reduziert. Die Deckholzschicht aus ausgewählten Edelhölzern verfügt, je nach Serie, über eine Stärke von 2,5 bis 3,5 mm.

Direkt darunter befinden sich zusammengefügte Massivholzstäbchen aus Fichte, die dem Bodenbelag die nötige Stabilität verleihen.

Das Rückzugfurnier als unterste Schicht ist ebenfalls aus Nadelholz gearbeitet.

Durch den Mehrschichtaufbau ist der Parkettboden sehr gut für die schwimmende Verlegung und die vollflächige Verklebung geeignet. Zudem bietet HARO Mehrschichtparkettböden mit selbstklebender Unterseite ComforTec an.

Tarkett – qualitativ hochwertige Bodenbeläge für Objekt- und Wohnbereich

Tarkett zählt weltweit zu den größten Herstellern von Bodenbelägen sowohl für den privaten und gewerblich genutzten Bereich, als auch im Sportbodensegment. Gegründet wurde das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal/Pfalz bereits vor 130 Jahren, heute verfügt Tarkett über 34 Produktionsstandorte und wird in mehr als 100 Ländern vertrieben.

Mehrschichtparkettböden von Tarkett verfügen über eine einzigartige Oberflächenbehandlung und zeichnen sich durch ihre exzellenten Reinigungs- und Pflegeeigenschaften aus, sodass der Einsatz von Wasser und Reinigungsmitteln deutlich reduziert werden kann.

Angebot für Mehrschichtparkett von Tarkett anfragen

Tarkett Mehrschichtparkett für ein stilvolles Wohnambiente

Sämtliche Hölzer für die Fertigung des Mehrschichtparketts stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft, was das natürliche Gleichgewicht unterstützt.

Für dieses Engagement wurde der Betrieb mit dem Cradle to Cradle Silver-Zertifikat ausgezeichnet.

Für noch mehr Nachhaltigkeit verarbeitet das Unternehmen bei der Herstellung seiner Bodenbeläge einen Anteil recycelter Materialien und auch der Abfall an Rohmaterialien wird so gering wie möglich gehalten.

Das Ergebnis sind traumhaft schöne und gleichzeitig widerstandsfähige Parkettböden wie die Serien Vintage, Pure, Heritage oder auch Shade und Essentials.

Reinigungs- und Pflegehinweise für Mehrschichtparkettböden

Mehrschichtparkett ist bereits ab Werk versiegelt und zählt daher zu den pflegeleichten Bodenbelägen. Dennoch ist bei der Reinigung und Pflege einiges zu beachten.

Entfernen Sie grobe Verschmutzungen wie Sand und andere Schmutzpartikel regelmäßig mit einem weichen Besen, einem Mopp oder Staubsauger (Parkettdüse), da diese wie Schmirgelpapier auf den Boden einwirken können.

Zudem sollten Sie Stuhlbeine und andere bewegliche Möbel mit entsprechenden Bodenschutz-Gleitern aus Kunststoff oder Filz ausstatten. Diese verhindern nicht nur unschöne Kratzspuren, sondern reduzieren auch Geräusche, die durch das Verschieben der Möbel entstehen.

Mehrschichtparkettböden nur nebelfeucht wischen

Ist eine feuchte Reinigung Ihres Parkettbodens erforderlich, verwenden Sie hierfür nur wenig Wasser. Der Wischmopp oder Putzlappen sollte nur nebelfeucht sein. Der Einsatz eines Dampfreinigers ist unbedingt zu vermeiden. Je nach Verschmutzungsgrad können Sie dem Wischwasser einen entsprechenden Grundreiniger für Parkettböden, wie zum Beispiel Lackseife von WOCA oder Bona Parkettreiniger, hinzufügen.

Mehrschichtparkett – schön wie am ersten Tag

Sollte Ihr Mehrschichtparkett matter erscheinen oder kleine Kratzer aufweisen, können Sie mit entsprechenden Pflegeprodukten entgegenwirken. Diese verleihen dem Bodenbelag einen schönen Glanz und sorgen zudem für eine Schutzschicht gegen Verschleiß. Geeignete Produkte sind zum Beispiel Polish und Refresher von Bona oder auch Woca Lackpflege. Mit der richtigen Pflege wirkt Ihr Mehrschichtparkett auch nach vielen Jahren strahlend schön, wie am ersten Tag.

Zusammenfassung Pflegehinweise Mehrschichtparkett:

  • Stuhl- und Tischbeine mit entsprechenden Bodenschutz-Gleitern ausstatten
  • Mehrschichtparkettboden regelmäßig von Sand, Staub und sonstigen Verunreinigungen befreien
  • verschüttete Speisen und Getränke sofort aufnehmen
  • bei einer feuchten Reinigung nur wenig Wasser verwenden (nebelfeucht wischen)
  • für die Reinigung und Pflege ausschließlich Produkte speziell für Parkettböden verwenden